Kunst tun

Der kunsttherapeutische und kulturpädagogische Bereich:
Begegnung, Verständigung und Selbst-Entwicklung mit künstlerischen Mitteln.
Durch das gemeinsame ‚Kunst tun‘ in einer Gruppe öffnet sich eine sehr intensive Kommunikationsebene – ganz ohne Worte,
denn Farben, Formen und Linien haben ihre eigene Sprache.

Gruppen die ich über Jahre begleitet habe:
Atelierabende im Hillebrandhof, Haus der Senioren in Ismaning
Malen in der Trauer unter dem Motto ‚Schweigend ins Gespräch vertieft‘ im Hospizkreis Ismaning.
Schulkunsttherapie in der Cincinnati Schule, München
Kunsttherapie in der Gruppe mit Menschen mit Pflegestufe I und III im AWO Seniorenzentrum, Mark Schwaben